Familien Fotoshooting mit Leon

Früher vs. Heute


Ein Familien Fotoshooting im eigenen Zuhause. Als ich noch Klein war, gab es nur eine Location für ein Familienfoto. Richtig, das Fotostudio. Einfärbiger Hintergrund und alle lieb in die Kamera lächeln, bitte. Irgendwann folgten dann Shootings in der Natur, aber nur die wenigsten Fotografen haben sich das angetan.

Im Fotostudio hatte man alles im Griff. Perfekte Lichtverhältnisse, abgestimmter Hintergrund und die Position & Blickrichtung der Kunden wurde vorher festgelegt. Im Freien wurde das schon schwieriger, weil man einfach viel spontaner, flexibler & schneller mit den Anpassungen der Kameraeinstellungen sein muss.

Homestories sind dann nocheinmal eine Steigerung. Denn im Gegensetz zur Natur, ist in vielen Wohnungen das Licht leider Mangelware. Und Licht ist das A und O für gute Fotos. Abgesehen davon, wird kein bestimmter Platz oder Hintergrund im Zuhause festgelegt. Kinder flitzen quer durch alle Zimmer und man muss zusehen, dass man hinterherkommt. 😉

Für mich bedeutet Fotografin zu sein, so viel mehr, als nur technisch gute Fotos zu liefern. Man braucht viel Feingefühl und Humor, damit sich die Familien vor der Kamera wirklich wohl fühlen. Und natürlich den Blick und das Gespür im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken.

Bei mir gibt’s keine steifen Posen. Eure Kinder müssen weder “brav” sein, noch lieb in die Kamera lächeln. Ihr sollt gemeinsam Spaß haben, Kuscheln, Lachen und einfach die Zeit genießen. Dann ergeben sich diese natürlichen, herzlichen Momente ganz von alleine.

Im Rahmen meiner Schweiz-Tour letzten Herbst, habe ich diese liebe Familie für eine Homestory besucht. Der kleine Leon ist einfach ein richtiger Sonnenschein! Vorlesen mit Papa, Kuscheln mit Mama…egal was wir gemacht haben, er war einfach immer am Grinsen.

Irgendwann zeigte er mir dann ganz stolz seinen coolen Holz-Radio und schunkelte mit voller Freude zur Musik. Dieser Moment zaubert mir heute noch ein Lächeln ins Gesicht. Einfach nur zuckersüß!

Dieser Herbst hatte echt was von Sommer. Einfach toll, wenn man Ende September noch barfuß im Garten spazieren kann. Da haben wir die Homestory einfach mit einem kurzen Garten-Besuch abgeschlossen. Denn der kleine Knirps hatte die allergrößte Freude beim Tomaten und Paprika pflücken, beziehungsweise naschen. So ein Vormittag als kleiner Shooting Star macht ja aber auch hungrig!

Danke euch von Herzen für dieses lustige Fotoshooting und dafür, dass ich ein paar Bilder eurer Galerie hier zeigen darf!

Feedback der Familie

“Herzlichen Dank Tanja für die wunderschönen Fotos. Dank deiner herzlichen, unaufdringlichen und unkomplizierten Art hast du es geschafft, wundervolle kleine Familienmomente für uns festzuhalten!